Porsche Rehberg - Porsche Odtimer kaufen
Porsche Oldtimer
Porsche Oldtimer Rehberg in Haltern

Auto Rehberg-Porsche Oldtimer

Inhaber: S. Rehberg
an der Ziegelei 25a
45721 Haltern am See

Tel: 02364-5088530
Fax: 02364-5088431

Zum Kontaktformular

Impressum

Partner

Hier einige Beispiele von Fahrzeugen, die wir an Kunden verkauft haben, die individuell ihre Vorstellungen gemeinsam mit uns umgesetzt haben. Die Fahrzeuge wurden im "Basiszustand" an die Kunden verkauft, direkt im Anschluss wurden dann die Wünsche der Kunden umgesetzt. So entstanden grundsolide Fahrzeuge auf perfekter Basis.

 

 

Porsche 911 S Coupe

Der aus Californien stammende Porsche verfügte, als er bei uns ankam, über extrem schlechten Lack und eine passable Innenausstattung. Der nun in rot lackierte Porsche Oldtimer war ursprünglich "speedwaygrün". Bei Inaugenscheinnahme mit dem Kaufinteressenten entwickelte sich die Idee das Fahrzeug wieder in dieser genialen Farbe lackieren zu lassen, und den Porsche etwas "rassiger" mit einem Touch Rennsport zu versehen.

Der Porsche wurde sodann von Hand komplett entlackt.  Zum Vorschein kam, wie erwartet, ein Blech im "Jahreswagenzustand", nirgendswo Rostansätze, keinerlei Überraschungen, eben diese Substanz, die von einem Europamodell nicht geboten werden kann.

 

 

 

 

Porsche 911 Carrera 3.2

Ein Porsche 911 Carrera 3.2 von 1983, Südcalifornien. Das Fahrzeug war vollkommen rostfrei, hatte schlechten Lack. Dieser wurde von uns mit Heissluft schonend entfernt (nur aussen), sodann professionell neu lackiert. Kupplung wurde erneuert, Technik der Bremsen revidiert, Felgen wurden glanzpoliert.

Porsche 356 A

Der Porsche 356 A von 1957 machte auf den ersten Eindruck (3 Stunden Sichtprüfung mit Klopf- und Magnettests) einen recht soliden Eindruck. Also wurde er guten Mutes gekauft und auf unsere Hebebühne verbracht. Arbeitsanweisung: max. 14 Tage einplanen, auseinanderbauen, evtl. Kleinigkeiten instandsetzen, dann ab damit zum Lackierer. Endlich den Traum vom 356 erfüllt, und das mit geringem Arbeitsaufwand...... Man(n) ahnt, was dann kommen sollte....

Plötzlich tauchten dann doch unter dem Teppich kleine Rostlöcher auf. Also, nicht verzagen, auftrennen, und mal schauen, wie es denn darunter so aussieht - wird schon nicht so schlimm sein - kann doch eigentlich gar nicht, oder??

Alles klar! Schlimmer gehts kaum, also was solls.... Kommando lautet jetzt, alles befallene Blech heraustrennen, neue Bleche einsetzen, anfertigen, der gesamte Unterboden sollte nun erneuert werden....

Bodenhälften vorne und hinten, Innenschweller, Aussenschweller, Innenkotflügel, Einstiegsleisten, Sitzmulden, Tankbleche, Motorraum... alles wird erneuert....

Nach ca. 250 Stunden Arbeit werden die Innenkotflügel von Hand entlackt, alle Bleche und auch die neuen Hohlraäume werden mit Rostschutz versiegelt, Schweissnähte werden fertiggestellt und verschlossen

Nach ca. 380 Stunden Arbeit sind wir fast am Ziel! Die hervorragende Karosse (wenigstens etwas) wurde komplett von Hand entlackt, Türen und Hauben wurden chemisch entlackt, chemisch entrostet und sodann KTL-beschichtet. Die Technik wurde instandgesetzt, der 356 kam zum Lackierer und erreichte uns sodann perfekt lackiert in seiner wunderschönen Originalfarbe "aquamarinblau". Inzwischen hat auch der Sattlermeister die komplette Innenausstattung neu angefertigt und nach über 400 Stunden und ca. € 55000,-- weniger im Portemonnaie erstrahlt der 356 in neuem Glanz!

 

 

Opel Olympia

Opel Olympia aus Schweden. Der „Oli“ verfügte über ein absolut ungeschweisstes Blech im Jahreswagenzustand, wir haben ihn von Hand entlackt und in der Originalfarbe neu lackieren lassen, der Motor wird zerlegt und mit Neuteilen revidiert.




Hier einige Beispiele von Fahrzeugen, die wir an Kunden verkauft haben, die individuell ihre Vorstellungen gemeinsam mit uns umgesetzt haben. Die Fahrzeuge wurden im "Basiszustand" an die Kunden verkauft, direkt im Anschluss wurden dann die Wünsche der Kunden umgesetzt. So entstanden grundsolide Fahrzeuge auf perfekter Basis.

 

 

Porsche 911 S Coupe

Der aus Californien stammende Porsche verfügte, als er bei uns ankam, über extrem schlechten Lack und eine passable Innenausstattung. Der nun in rot lackierte Porsche Oldtimer war ursprünglich "speedwaygrün". Bei Inaugenscheinnahme mit dem Kaufinteressenten entwickelte sich die Idee das Fahrzeug wieder in dieser genialen Farbe lackieren zu lassen, und den Porsche etwas "rassiger" mit einem Touch Rennsport zu versehen.

Der Porsche wurde sodann von Hand komplett entlackt.  Zum Vorschein kam, wie erwartet, ein Blech im "Jahreswagenzustand", nirgendswo Rostansätze, keinerlei Überraschungen, eben diese Substanz, die von einem Europamodell nicht geboten werden kann.

 

 

 

 

Porsche 911 Carrera 3.2

Ein Porsche 911 Carrera 3.2 von 1983, Südcalifornien. Das Fahrzeug war vollkommen rostfrei, hatte schlechten Lack. Dieser wurde von uns mit Heissluft schonend entfernt (nur aussen), sodann professionell neu lackiert. Kupplung wurde erneuert, Technik der Bremsen revidiert, Felgen wurden glanzpoliert.

Porsche 356 A

Der Porsche 356 A von 1957 machte auf den ersten Eindruck (3 Stunden Sichtprüfung mit Klopf- und Magnettests) einen recht soliden Eindruck. Also wurde er guten Mutes gekauft und auf unsere Hebebühne verbracht. Arbeitsanweisung: max. 14 Tage einplanen, auseinanderbauen, evtl. Kleinigkeiten instandsetzen, dann ab damit zum Lackierer. Endlich den Traum vom 356 erfüllt, und das mit geringem Arbeitsaufwand...... Man(n) ahnt, was dann kommen sollte....

Plötzlich tauchten dann doch unter dem Teppich kleine Rostlöcher auf. Also, nicht verzagen, auftrennen, und mal schauen, wie es denn darunter so aussieht - wird schon nicht so schlimm sein - kann doch eigentlich gar nicht, oder??

Alles klar! Schlimmer gehts kaum, also was solls.... Kommando lautet jetzt, alles befallene Blech heraustrennen, neue Bleche einsetzen, anfertigen, der gesamte Unterboden sollte nun erneuert werden....

Bodenhälften vorne und hinten, Innenschweller, Aussenschweller, Innenkotflügel, Einstiegsleisten, Sitzmulden, Tankbleche, Motorraum... alles wird erneuert....

Nach ca. 250 Stunden Arbeit werden die Innenkotflügel von Hand entlackt, alle Bleche und auch die neuen Hohlraäume werden mit Rostschutz versiegelt, Schweissnähte werden fertiggestellt und verschlossen

Nach ca. 380 Stunden Arbeit sind wir fast am Ziel! Die hervorragende Karosse (wenigstens etwas) wurde komplett von Hand entlackt, Türen und Hauben wurden chemisch entlackt, chemisch entrostet und sodann KTL-beschichtet. Die Technik wurde instandgesetzt, der 356 kam zum Lackierer und erreichte uns sodann perfekt lackiert in seiner wunderschönen Originalfarbe "aquamarinblau". Inzwischen hat auch der Sattlermeister die komplette Innenausstattung neu angefertigt und nach über 400 Stunden und ca. € 55000,-- weniger im Portemonnaie erstrahlt der 356 in neuem Glanz!

 

 

Opel Olympia

Opel Olympia aus Schweden. Der „Oli“ verfügte über ein absolut ungeschweisstes Blech im Jahreswagenzustand, wir haben ihn von Hand entlackt und in der Originalfarbe neu lackieren lassen, der Motor wird zerlegt und mit Neuteilen revidiert.